Doppelte Auszeichnung für Ardbeg bei IWC

Ardbeg Kelpie ist Whisky des Jahres bei den IWC Awards und Dr. Bill Lumsden nach 2016 erneut „Master Distiller of the Year”

Islay / Tain Juni 2017. Großer Erfolg für Ardbeg: Die kürzlich erschienene limitierte Abfüllung Ardbeg Kelpie Committee Release wurde bei der International Whisky Competition (IWC) mit 97,3 von 100 Punkten zum „Whisky des Jahres 2017“ gewählt. Daneben errang der in Fässern aus Schwarzmeer-Eichen gereifte Single Malt die Titel Best New Release, bester Single Malt (General und Islay), bester Peated Malt und bester Single Malt ohne Altersangabe.

Ardbeg Kelpie

Zum zweiten Jahr in Folge wurde Dr. Bill Lumsden, Director of Destillation, Whisky Creation and Whisky Stocks von Glenmorangie und Ardbeg zum Master Distiller des Jahres gekürt.
In der Whisky-Welt für sein Fachwissen und seiner Innovationsfreude bei außergewöhnlichen Abfüllungen bekannt, sagt Dr. Bill Lumsden: „Ardbeg Kelpie wurde vom Ardbeg-Committee schon sehr gut aufgenommen, diese weitere Auszeichnung als Whisky des Jahres und Gewinner der blindverkosteten Einzelkategorien ist die Krönung. Mich persönlich freut auch das Votum der Branchenkollegen, als Master Distiller des Jahres erneut ausgezeichnet worden zu sein. Die Ergebnisse dieses prestigeträchtigen, weltweit renommierten Wettbewerbs ist ein schöner Beleg für unser Engagement, neue Wege mit traditioneller Handwerkskunst zu gehen und Whiskys zu erschaffen, die es bislang noch nie gab.“

Dr. Bill Lumsden

Weitere Resultate der IWC Awards umfassten den Glenmorangie Grand Vintage Malt 1990 als besten Single Malt Scotch aus den Highlands, sowie Gold für den Glenmorangie Lasanta in der Kategorie Single Malt 12 Year Old und den Glenmorangie Extrem Rare 18 Year Old.

Über Ardbeg
Nicht ohne einen gewissen Stolz nennt sich Ardbeg der ultimative Islay Single Malt Scotch Whisky. Ardbeg wurde vor über 200 Jahren, 1815 offiziell gegründet und ist von Kennern in aller Welt als komplexester, rauchigster und am meisten getorfter Islay Single Malt Whisky geschätzt. Gleichzeitig wartet er mit einer unerwarteten Süße auf – ein Phänomen, das auch „das torfige Paradox“ genannt wird. In den 1980- und 1990er Jahren blickte Ardbeg in eine ungewisse Zukunft bis zum Jahr 1997, als die Glenmorangie Company die Brennerei kaufte und vor dem endgültigen Auslöschen bewahrte. Seitdem ist die Destillerie wie ein Phönix aus der Asche auferstanden und heute eine kleine Kultmarke mit einer sehr leidenschaftlichen Anhängerschaft.

Über Glenmorangie
Glenmorangie ist der komplexeste Single Malt Whisky der Welt. Seine vielfältigen Aromen und Geschmacksnuancen regen die Sinne an und verwöhnen den Gaumen. Der Whisky kommt aus dem schottischen Hochland, wird in den höchsten Brennblasen Schottlands destilliert, reift in den besten Eichenfässern und wird von den „Men of Tain“ perfektioniert. Die Destillerie wurde 1843 gegründet und ist weltweit als Pionier in Sachen Tradition und Innovation bekannt, um einen „mehr als gut“ gemachten Whisky zu kreieren.

Über die International Whisky Competition (IWC)
Die achte Auflage der IWC fand vom 3. bis 5. Mai in Las Vegas / USA statt. 180 verschiedene Whiskys wurden von einer renommierten Jury aus Whisky-, Spirituosen-, Bier- und Weinexperten individuell und blind verkostet. (8 Minuten per Whisky)

Verantwortungsvolles Trinken
The Glenmorangie Company rät zu einem maßvollen Genuss seiner Whiskys und empfiehlt, dass Liebhaber die Destillate nur entsprechend der Richtlinien für einen verantwortungsvollen Alkoholgenuss genießen.

Add Comment

Enter the text from the image below