PR: Bruichladdich Black Art 8.1

Die Stillmen von damals hatten mit Sicherheit keine Vorstellung davon, dass aus ihrem 1994er New Make eines Tages die achte Edition des legendären Black Art werden könnte. Die für 26 lange Jahre gereiften Fässer kamen in die persönliche Obhut von Adam Hannett, der aus ihnen eine magische Black Art Cuvée zauberte, die ihren großartigen Vorgängern in nichts nachsteht.

ARDBEG WEE BEASTIE IST DA!

Ardbeg erweitert sein permanentes Sortiment um eine weitere Abfüllung – Ardbeg Wee Beastie. Nur fünf Jahre gereift, ist dieser lebhafte und kräftig-rauchige Whisky äußerst ungezähmt.

ARDBEG BLAAACK – FÜR ULTIMATIVE FANS

Ardbeg Blaaack heißt die neueste Edition von Ardbeg, eine Hommage an die zahlreichen schottischen Inselbewohner, den Schafen. Gereift in ehemaligen Pinot-Noir-Fässern aus Neuseeland, spannt Ardbeg Blaaack einen Bogen, zu der ebenfalls für seine Schafe bekannten Inselgruppe im Südpazifik.

Laphroaig® präsentiert die Ian Hunter Serie

Mit „Book One“ der Ian Hunter Story stellt die schottische Destillerie eine exklusive Serie von Laphroaig Whiskys der Super-Premium-Klasse vor. Das Erbe von Ian Hunter bei Laphroaig war wegweisend für die Destillerie und veränderte sie nachhaltig. Dieser 30 Jahre alte Whisky wurde als Hommage an Ian Hunter ausschließlich in Ex-Bourbon-Fässern gereift.

Die Mission Ardbeg Supernova ist zurück

Am 1. Oktober wird Ardbeg, die prämierte „Destillerie des Jahres 2019 (IWC)“ ihre Committee-Mitglieder in unbekannte torfige Sphären katapultieren: Ardbeg Supernova kehrt für kurze Zeit zurück.

Ardbeg Supernova stammt aus einer Reihe limitierter gleichnamiger Abfüllungen, die zum ersten Mal im Jahr 2009 vorgestellt wurden. Zuletzt erschien im Jahr 2015 eine Ausgabe, die das bahnbrechende Ardbeg-Weltraumexperiment feierte: Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt reifte eine Whiskyprobe an Board der Internationalen Weltraumstation ISS und umkreiste schwerelos die Erde für drei Jahre.

Ardbeg erweitert sein Sortiment mit neuem 19-jährigen Whisky Ardbeg Traigh Bhan

Liebhaber torfiger Whiskys haben Grund zur besonderen Freude: Im September erscheint erstmals Ardbeg Traigh Bhan 19 Jahre, ausgesprochen „Träi Wan“. Die Abfüllung wird in einer jährlich wechselnden Kleinserie dauerhaft im Sortiment erhältlich sein. Benannt nach dem „singenden Strand“ an der Südküste Islays, reifte der Single Malt in ehemaligen Bourbon- und Oloroso-Sherry-Fässern. 

Highland Park launcht Valfather

Mit Valfather komplettiert Highland Park die Viking Legend Trilogie und setzt Göttervater Odin ein Denkmal. Die neue Sonderabfüllung besitzt das intensivste Torf-Aroma der Reihe. Wie bereits bei den Vorgängern Valkyrie und Valknut hat Wikingernachfahre Jim Lyngvild die Verpackung entworfen.
Ragnarök, die Endschlacht der Götter, steht bevor. Odin, der Göttervater (Valfather), stellt seine Kriegerarmee in Valhalla zusammen. Inspiriert von dieser nordischen Sage bringt Highland Park nun Mitte August den letzten Teil der Viking Legend Trilogie auf den Markt: Highland Park Valfather.

Ardbeg Drum: Eine prächtige Aromenparade

Die neueste limitierte Edition zum traditionellen Ardbeg Day heißt Ardbeg Drum. Ein köstlicher Single Malt mit verschiedenen Aromen und der wohl torfigste Grund – für eine ausgelassene Karnevalsparty im Juni. Inspiriert von der längeren Tradition des Karnevals auf Islay ist diese Abfüllung durchdrungen vom ultimativen karibischen Karnevalsgetränk, dem Rum. Erstmals in der Destillerie-Geschichte reifte Ardbeg Whisky aus ehemaligen Bourbon-Fässern für eine Weile in ehemaligen amerikanischen Rum-Fässern nach.