Nachlese Davidoff Tour Gastronomique in Hamburg

Für alle Leser, die auch anderen Gaumengenüssen zugetan sind, und sich noch nicht entschieden haben, hier ein Bericht vom Event in Hamburg:

Davidoff Tour Gastronomique LogoDavidoff Tour Gastronomique 2009 – Entdeckungsreise für Genießer

Helmut Zierl und Thomas Martin verbindet nur ihre Liebe zu Frankreich, denn der Schauspieler kann nicht kochen – die «Davidoff Tour Gastronomique» 2009 mit Jaguar und Gault Millau im Jacobs in Hamburg – Der Schauspieler begeistert mit seiner Lesung

„Was ist das Jacob? Ein Hotel? Ein Gasthof? Ein Café? Keines von allem. Jacob ist eine Sehenswürdigkeit, eine Sache für sich.“ Diese Formulierung des Hamburger Fremdenblattes ist seit der Gründung des Hotel Louis C. Jacob 1791 bis heute stimmig. Das liegt nicht nur an einem Restaurant der Spitzenklasse, einem viel gerühmten Weinkeller und einer der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen Norddeutschlands, der Eignerfamilie Rahe, sondern vor allem an der Tatsache, dass es ein Hotel ist für Gäste, die keine Hotels mögen.  Statt der Betriebsamkeit einer professionellen Herberge strahlt es die Atmosphäre eines hanseatischen Kaufmannshauses aus, einer Oase inmitten einer Großstadt, mit Blick auf die vorbeiziehenden Schiffe und den Hamburger Hafen. Dass sich Reeder, Künstler und Kaufleute im Jacobs so wohl fühlen, liegt nicht zuletzt am Chef de Cuisine Thomas Martin. Der huldigt einer zeitgemäß leichten, klassischen Küche mit französischem Akzent und schreibt seine Menüs täglich eigenhändig mit schöner blauer Tinte. Seiner Perfektion und seinem kreativen Umgang mit frischen, jahreszeitlichen Produkten verdankt der Mannheimer eine Flut von Auszeichnungen, Punkten, Sternen, Kochmützen und -löffeln.

Für diejenigen, die hinter die Geheimnisse des Küchenwissens von Thomas Martin kommen möchten, hat das Jacob einen Küchentisch erfunden. Von diesem erhöhten Tisch in der modernen Restaurantküche haben Gäste Gelegenheit, den Jacob-Köchen in die Töpfe zu schauen. Was auch Helmut Zierl demnächst tun wird. Denn der Schauspieler, der gemeinsam mit dem Chef für 45 Gäste von Davidoff und Jaguar als Gastgeber der kulinarischen Kulturreise «Davidoff Tour Gastronomique» fungierte, kann nicht kochen. Und will eigentlich auch gar nicht. Im Gegensatz zu Lebensgefährtin Saskia Valencia, mit der er gerade das verflixte 7 Jahr einläutet, findet Zierl kochen langweilig, hat zwei linke Hände, wenn es darum geht, den Kochlöffel zu schwingen und nimmt lieber ein Hand Double, wenn er zum Beispiel an der Seite von Uschi Glas einen Koch spielt. „Saskia hält mich für einen Macho, nur weil ich mich dem Herd verweigere. Das bin ich aber gar nicht, ich finde es nur für mich vertane Zeit. Ich habe allerdings großen Respekt vor dem Können meiner Süßen und vor einem Thomas Martin, denn ich bin ein Genussmensch.“ „Das solltest du auch, denn ein Stern und 18 Punkte im Gault Millau ist wie ein Oskar und der Grimme-Preis zusammen“, belehrt ihn Saskia Valencia, die es liebt, nicht nur ihn, sondern auch oft viele Freunde zu Hause zu bewirten.

Helmut Zierl liest Borchert
Helmut Zierl liest Borchert

Wenn Helmut Zierl denn mal nicht arbeitet – den charmanten Schauspieler kennt fast jeder Fernsehzuschauer, denn seit seinen ersten Erfahrungen am Thalia Theater in Hamburg hat er mehr als 150 Filme gedreht – lebt das Paar im idyllischen Lütjensee, wo Zierl schon seine Kindheitsjahre verbrachte. In der schleswig-holsteinischen Natur kann er abschalten und sich auf seine Rollen vorbereiten. Neuerdings gibt es auch noch ein zweites Zuhause in Südfrankreich, das beide liebevoll über Monate restauriert haben. Die Schauspielerin Valencia, die gerade für sich die Serie „Küstenwache“ beendet hat, um auch wieder richtig Zeit für andere Rollen zu haben, lebt sich in der Küche aus, während Zierl alle anderen Räume des Hauses, „zumindest während der Vorbereitungsphase“, bevorzugt. Jetzt hat sie es allerdings doch geschafft, ihn zum Kochen zu überreden, denn das Geschenk von Hoteldirektor Jost Deitmar für seine gelungene Lesung für die von Helmut Zierl äußerst faszinierten Gäste („das ist ja toll, wie der die Geschichte von Wolfgang Borchert liest“) im Jacobs, ist eine Übernachtung mit Louis C. Jacob mit stilvollem Shuttle im Jaguar XF und ein Kochkurs bei Thomas Martin. „Allerdings nur, wenn ich mein Lieblingsgericht, den Tafelspitz, machen darf und ich mich jederzeit mit einem Gläschen Wein zurückziehen kann, wenn ich keine Lust mehr habe.“ Das Menü, das unter anderem Davidoff Deutschlandpartner Claus Heinemann, Jaguar Vertriebschef Olaf Repp, Hoteldirektor Jost Deitmar und Fernsehproduzentin Dagmar Konsalik mit Sohn Felix genossen, bestand aus: Hummersalat mit Mumbai Curry, Sardinen-Sandwich mit Pimentos und Taggiassa Oliven, Kabeljau im Mangold Zitronensud (an dem sich am Nachmittag in der Vorbereitungsphase Saskia Valencia und Helmut Zierl versuchten), Holsteiner Kalbsfilet mit Artischockenschaum und Schokoladen Trüffelpraline mit Selims Pfeffereis.

Zwei Genießer: Schauspieler Helmut Zierl und Sternekoch Thomas Martin
Zwei Genießer: Schauspieler Helmut Zierl und Sternekoch Thomas Martin

Niemand hätte geglaubt, wie gut Teile der Dreigroschenoper und Texte von Morgenstern mit Kabeljau Royale mit Stockfischkruste auf Bohnenragoût harmonieren. Dies ist nur eines der Geheimnisse der ersten erfolgreichen «Davidoff Tour Gastronomique» in Deutschland, die im Jahr 2008 mit sechs Stationen von Sylt bis ins bayerische Aschau Koch- und Schauspielkunst auf einzigartige Weise genussvoll miteinander verknüpfte. So wird sie auch in 2009 wieder zahlreiche Genießer in ihren Bann ziehen – die Reise durch Deutschland gemeinsam mit Gault Millau und Jaguar Deutschland – von München über Leipzig, Hamburg, Bensberg, Baiersbronn bis Frankfurt. Dabei gilt es, die Geheimnisse der besten Köche des Landes zu erkunden und das raffinierte Zusammenspiel von Spitzengastronomie, Entertainment, exklusiven Weinen sowie edlem Cognac und Cigarren aus dem Hause Davidoff. Zur Seite steht den Spitzenköchen dabei wieder eine erlesene Schauspielergarde von Christine Neubauer über Roman Knizka, Helmut Zierl, Hannes Jaenicke, Robert und Angelika Atzorn bis zum Gesangsduo Marshall&Alexander. So vermittelt die «Davidoff Tour Gastronomique» auch in diesem Jahr wieder auf ihre ganz eigene Weise, was Davidoff mit Menschen rund um den Globus verbindet: die Freude am Schönen und Edlen, am Genuss und am Leben. Ganz im Sinne des charismatischen Cigarrenconnaisseurs Zino Davidoff, der es liebte, mit Gefühl und Geist die schönen Momente des Lebens zu erfahren.

(Bilder: © Petra Stadler / Oettinger Davidoff Group)

Die nächsten Stationen der «Davidoff Tour Gastronomique»

wisslerjaenickeJoachim Wissler & Hannes Jaenicke
Sonntag, 3. Mai
Vendöme im Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach,
19,5 Punkte Gault Millau

wohlfahrtatzornHarald Wohlfahrt & Robert und Angelika Atzorn
Sonntag, 26. Juli
Schwarzwaldstube im Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn,
19,5 punkte Gault Millau

schmidtmarshall_alexanderMatthias Schmidt & Marshall & Alexander
Samstag, 24. Oktober
Villa Merton im Union International Club, Frankfurt,
15 Punkte Gault Millau

Reservierungen werden unter gourmetdeutschland@davidoff.com oder unter der Rufnummer (040) 30 10 25 20 entgegengenommen.

Für weitere Auskünfte:
Davidoff Tour Gastronomique Deutschland
c/o Birgitt Wolff-Baumgartl
Wolff – Promotion
Elisabethplatz 1, 80794 München
Tel. ++49 (0)171-8188438
Fax ++49 (0)89-2718428
E-Mail: wolffpromo@aol.com

Pressekontakt:
Oettinger Davidoff Group
Corporate Communications
Nauenstrasse 73
CH – 4002 Basel
Tel.: 0041/61/279 36 36
Fax: 0041/61/279 36 00
E-Mail: media@davidoff.ch
Internet: www.davidoff.com

Pressestelle Deutschland
Trimedia Communications
Annette von Köckritz
Hanauer Landstraße 175-179
60314 Frankfurt
Tel.: 069/ 96 22 19 0
Fax: 069/ 96 22 19 96
E-Mail: davidoff@fra.trimedia.de


Jetzt 20% auf SMWS-Mitgliedschaft sparen!