Kein Verkauf der Whyte & Mackay Ltd. an indische UB Group

GLASGOW, Schottland–(BUSINESS WIRE)–“Entgegen jüngsten Spekulationen der Presse ist Whyte & Mackay nicht verkauft worden”, erklärte der Vorstandsvorsitzende und CEO von Whyte & Mackay, Vivian Imerman. “Wir haben Angebote für einen Teil unseres Geschäfts erhalten und bewerten derzeit unsere strategischen Optionen.”

“Wir stehen mitten in einem 100-Millionen-GBP-Investitionsprogramm und sind im Hinblick auf die Geschäftsentwicklung der nächsten fünf Jahre sehr zuversichtlich.

Das Management und ich wollen das gegenwärtige Momentum, das bisher zu überzeugenden Ergebnisse für unser Unternehmen und unsere Marken geführt hat, weiterführen.”

“Whyte & Mackay hat zahlreiche Maßnahmen zur Neustrukturierung seines Geschäfts umgesetzt. Mit der Zusammenlegung der schottischen Anlagen konnte sich das Unternehmen konsolidieren und seine Rentabilität durch einen neuen, modernen Abfüllbetrieb in Grangemouth verbessern. Der Relaunch unseres Flagschiffs – der Marke Whyte & Mackay – in neuer Verpackung, zusammen mit Vladivar und Jura, wurde von unseren Konsumenten wie unseren Vertriebspartnern positiv aufgenommen. Das Unternehmen rechnet für die kommende Zeit weiterhin mit starken Verkaufszahlen.”

(BusinessWire)


Jetzt 20% auf SMWS-Mitgliedschaft sparen!