Die Supernova für 2010: Ardbeg “SN2010”

(Islay im Mai 2010) Ardbeg präsentiert Supernova 2010 – kurz „SN2010“, die zweite Edition des erfolgreichen Ardbeg Supernova. Die neue, limitierte Auflage mit dem einzigartigen rauchigen Geschmack hat einen extrem hohen Torfanteil. „SN2010“ ist um 40 Prozent torfiger als das Aushängeschild Ardbeg Ten Years Old.

„SN2010“ folgt auf Ardbeg Supernova. Dieser wurde 2009 zunächst als limitierte Sonderabfüllung ausschließlich dem Ardbeg Committee, dem legendären Fanclub der Destillerie, angeboten und sorgte für Furore. Die 2009er Edition gewann die renommierte Auszeichnung „Best Scotch Whisky of the Year“ in „Jim Murray’s Whisky Bible“. Damit wurde zum dritten Mal in Folge ein Whisky der Ardbeg Destillerie mit der höchsten Auszeichnung von „Jim Murray’s Whisky Bible“ geehrt.

Ardbeg “SN2010“ hat den gleichen extremen Torfanteil wie die 2009er Edition aber einen mit 60,1% vol. leicht höheren Alkoholanteil und einen noch dunkleren, erdigeren Charakter.

Dr. Bill Lumsden, Head of Distilling and Whisky Creation, sagt dazu: „Mit Ardbeg SN2010 haben wir einmal mehr einen unwiderstehlichen Whisky geschaffen. Er ist genauso wie sein Vorgänger gleichzeitig Freude und Herausforderung für Whiskyliebhaber. Erst dominieren prickelnd scharfe, malzige Aromen auf der Zunge, dann entfaltet sich der kräftige torfige „Punch“ zu seiner vollen Größe. Es ist eine wirklich galaktische Geschmacksexplosion. Die Intensität der Geschmacksnuancen ist unerreicht stark und torfig. Trotzdem haben wir es wie immer geschafft, eine köstliche und süße Komplexität zu kreieren, die Ardbeg zu so einem außerordentlichen Whiskygenuss macht!“

Ardbeg Supernova 2010 ist…

– ab dem 31. Mai 2010
– in limitierter Auflage
– in „ausgesuchten Whisky Fachgeschäften“, Bars und Restaurants
– zum Preis von ca. 79,00 Euro erhältlich.

Verkostungsnotiz

60.1 % vol / non chill-filtered

Farbe
Dunkles Gold

Aroma
Imposante und dominante Torfigkeit mit intensiven Kräuternoten gepaart mit cremigen Malznoten. Der erste Atemzug besteht aus tiefen, erdigen Torfölen und pfeffrigen Vanilleschoten. Schwenkt man das Glas, erreicht ein Kräutermix aus Wacholder, moosigen Piniennadeln und getrockneten Eukalyptusblättern die Nase. Direkt danach folgen Teernoten mit blühenden roten Johannisbeeren, grünen Tomaten und scharfen Chilischoten.

Einige Tropfen Wasser führen ins Unbekannte aus rußigem Birkenteer, Pfefferkörnern, Butterscotch und salzigen Honigwaben-Karamell. Das Aroma von rauchiger Kohle bahnt sich seinen Weg durch torfiges Moos und wird durch Kamille, Zeder und blühendes Heidekraut abgerundet. Ein Windstoß Sole, weißer Pfeffer und rauchiger Spargel steigt in die Atmosphäre, begleitet von süßen Kartoffeln, Gelee aus roten Johannisbeeren sowie Rumrosinen und Karamellfudge.

Geschmack
Ardbeg fordert den Gaumen mit einer Explosion aus Rauch und Salz heraus – scharfe, zischend heiße und getreideartige Geschmacksnoten schließen sich zusammen und zerbersten mit einem machtvollen torfigen „Punch“ auf der Zunge. Zerstoßener weißer und schwarzer Pfeffer kollidiert mit Chili, Sultaninen und Schokolade zusammen. Süßer Drehtabak und frisch gegerbtes Leder folgen in einer salzigen Welle aus Sole und fruchtiger Limettenmarmelade zurück. Das Crescendo bildet Zigarrenrauch, bevor es dunklem gerösteten Espresso, gerösteten Mandeln, Rosinen und Lakritze das Finale überlässt.

Finish
Lang, tief und mächtig weigert sich „SN2010“ zu weichen. Er bleibt warm und trocken mit teerigen Sultaninen in Karamellfudge, Kakao und Chili.

Über Ardbeg

Nicht ohne einen gewissen Stolz nennt sich Ardbeg ‘Der ultimative Islay Malt Whisky’. Ardbeg wurde 1815 gegründet und wird von Kennern in aller Welt als rauchigster und am meisten getorfter und dabei auch komplexester Islay Malt Whisky geschätzt. Gleichzeitig wartet er mit einer unerwarteten Süße auf – ein Phänomen, das auch ’Das torfige Paradox’ genannt wird.

Als erster Single Malt Whisky schafft Ardbeg das Triple: Nach der Auszeichnung von Ardbeg Ten Years Old als „World Whisky“ in Jim Murray’s 2008 Whisky Bible erreicht Ardbeg Uigeadail die gleiche Ehre in der 2009 Edition, in der 2010 Auflage wird Ardbeg Supernova als „Best Scotch Whisky of the Year“ gekürt.

1997 wurde die Ardbeg Destillerie durch ‚The Glenmorangie Company’ gekauft und wieder zum Leben erweckt. Seit 2005 gehören Glenmorangie und somit auch Ardbeg zum weltweit größten Luxuskonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton.

Das Ardbeg Committee…

…besteht aus einer Vereinigung von Ardbeg-Fans aus aller Welt, die Ardbeg als den ‚ultimativen Islay Malt Whisky’ erachten. Es wurde ursprünglich als Forum für Ardbeg-Liebhaber mit dem Ziel gegründet, „sicherzustellen, dass Ardbegs Tore nie wieder geschlossen werden“. Das Committee hat mittlerweile mehr als 50.000 Mitglieder in 112 Ländern.

Für weitere Informationen:

Regina Mittelman
PR Manager Ardbeg
089-99421-550
regina.mittelman@moet-hennessy.de

(Pressemitteilung)


Jetzt 20% auf SMWS-Mitgliedschaft sparen!