Ardbeg Twenty Something 22: Aus den dunklen Tagen der Destillerie

Ab dem 9. Oktober 2018 werden Whisky-Liebhaber die Gelegenheit haben, den dritten Release aus der limitierten Ardbeg Twenty Something-Reihe zu erleben. Der seltene, in ehemaligen Bourbon-Fässern gereifte 22jährige Single Malt ehrt alle Visionäre, die Ardbegs Geist in den dunklen Tagen der Destillerie am Leben erhielten. In einer Zeit, als der Name der berühmten Ardbeg Destillerie anfing in Vergessenheit zu geraten, entstand dieser rare, schottische Whisky.

Flower-Power beim Ardbeg Day 2018 in Offenbach (Main)

Seit über 30 Jahren zieht es im Frühsommer Whisky-Liebhaber zum jährlichen Islay Festival of Malt and Music (Feis Ile) auf die schottische Hebriden-Insel. Der letzte Samstag dieses Festivals ist als “Ardbeg Day” bekannt geworden – ein Tag, an dem die Türen der Destillerie ganz weit offenstehen, Drams ausgeschenkt werden und ein wenig das Tanzbein geschwungen wird. Aber was ist mit all jenen, die in dieser Woche nicht nach Islay kommen können? Im Jahr 2012 beschloss Ardbeg, den berühmten Festival Spirit in die Welt zu tragen und für alle Committee Member zugänglich zu machen. In Deutschland finden sich über 500 Teilnehmer in diesem Jahr in Offenbach (Main) zum „Festival of Peat and Love“ ein.

Der Ardbeg Peat & Love Bus rollt durch Deutschland

Die Zeit des Flower-Power, in der alles „Groovy“ war, steht im Mittelpunkt des diesjährigen Ardbeg Days. Traditionell gefeiert wird er am letzten Tag des legendären Islay Festival of Music & Malt. Nicht alle Fans des ultimativen Islay Single Malt Whiskys können vor Ort sein. Deshalb macht sich in diesem Jahr der Ardbeg Peat & Love Bus auf den Weg zu allen Ardbeggians und solchen, die es noch werden wollen. In einem Original Robur-Bus, aufwändig gestaltet, wird es bei Whisky-Spezialisten und einigen Bars ab dem 4. Mai bis zum Ardbeg Day am 2. Juni 2018 Tastings mit dem Kernsortiment Ardbeg TEN, Ardbeg An Oa, Ardbeg Uigeadail und Ardbeg Corryvreckan geben.

Das Peat & Love Festival zum Ardbeg Day 2018

Die Ardbeg Destillerie dreht den Plattenteller weit zurück und gibt das Motto des diesjährigen Ardbeg Days am 2. Juni 2018 bekannt: „Peat & Love“. Ursprünglich als rein lokale Veranstaltung während des Fèis Ìle, dem Festival für Malt und Musik auf der schottischen Hebriden-Insel Islay gefeiert, ist der Ardbeg Day zwischenzeitlich auf der ganzen Welt mit hunderten Veranstaltungen zu Hause. In Deutschland wird die größte Fete in Offenbach am Main stattfinden.

Die Ardbeg An Oa Grillrunde in Hamburg

Erstmals den neuen Ardbeg An Oa vor dem offiziellen, deutschen Verkaufsstart verkosten, das können alle Fans der ultimativen Islay Whisky Destillerie Ardbeg am 23. September 2017 ab 18:30 Uhr in Hamburg. Brand Ambassador Thomas Zilm wird die neueste Qualität, benannt nach der „Mull of Oa“, dem südwestlichsten Ausläufer der Insel Islay, gemeinsam mit weiteren Abfüllungen aus der Ardbeg-Range vorstellen.

Ardbeg An Oa – benannt nach der ungezähmten Halbinsel Islays

Fans rauchiger Single Malt Whiskys finden sich zusammen: Aus dem Herz der Ardbeg Destillerie, dem neu geschaffenen „Gathering Room“ nimmt ein rauchig-süßer Single Malt Gestalt an: Ardbeg An Oa (ausgesprochen [an:oh]) ist inspiriert von der wilden und einsamsten Ecke der Insel Islay. In Deutschland wird Ardbeg An Oa ab Oktober 2017 erhältlich sein und ergänzt dauerhaft das, seit einer Dekade unverändert bestehende Ardbeg Kernsortiment.

Doppelte Auszeichnung für Ardbeg bei IWC

Großer Erfolg für Ardbeg: Die kürzlich erschienene limitierte Abfüllung Ardbeg Kelpie Committee Release wurde bei der International Whisky Competition (IWC) mit 97,3 von 100 Punkten zum „Whisky des Jahres 2017“ gewählt. Daneben errang der in Fässern aus Schwarzmeer-Eichen gereifte Single Malt die Titel Best New Release, bester Single Malt (General und Islay), bester Peated Malt und bester Single Malt ohne Altersangabe.

Zum zweiten Jahr in Folge wurde Dr. Bill Lumsden, Director of Destillation, Whisky Creation and Whisky Stocks von Glenmorangie und Ardbeg zum Master Distiller des Jahres gekürt.

World Whiskies Awards: Glenmorangie Lasanta und Ardbeg Corryvreckan hoch prämiert

Glenmorangie und Ardbeg gewinnen bei den prestigeträchtigen World Whiskies Awards zwei Kategorien: Als bester Single Malt aus den schottischen Highlands triumphiert Glenmorangie Lasanta. Der beste Islay Single Malt heißt Ardbeg Corryvreckan.

Im elften Jahr seines Bestehens zählen die World Whiskies Awards zu den renommiertesten Spirituosenwettbewerben. Rund 500 Whiskys aus 30 Ländern wurden in diesem Jahr in drei Runden von Branchenexperten, Fachjournalisten und Industrierepräsentanten verkostet.

Das bahnbrechende Experiment begann mit dem Start des unbemannten Raumschiffs Russian Progress 45, das Proben von Ardbeg Molekülen an Bord…

Make it Snappy!

Ardbeg, der ultimative Islay Malt Whisky, stellt sein neuestes Produkt vor: Den Ardbeg Alligator. „’Alligator Charring’ ist ein Begriff, der in der Bourbon und Scotch Whisky Industrie verwendet wird. Er beschreibt die Methode der Ausbrennung der Innenseite der Eichenfässer, bevor sie gefüllt werden.