Paul John Single Malts auf der Siegerstraße

Die aus dem indischen Urlaubsparadies Goa stammenden Indian Single Malts der John Distilleries Ltd sind unter Kennern schon längst kein Geheimtipp mehr. Erst fünf Jahre auf dem Markt, wurde die indische Brennerei bereits mit unzähligen internationalen Preisen ausgezeichnet. Auch seit Beginn dieses Jahres setzen die Paul John Single Malts ihren siegreichen Lauf mit einem ganzen Schwung an Awards für ihre Abfüllungen fort.

World Whiskies Awards: Glenmorangie Lasanta und Ardbeg Corryvreckan hoch prämiert

Glenmorangie und Ardbeg gewinnen bei den prestigeträchtigen World Whiskies Awards zwei Kategorien: Als bester Single Malt aus den schottischen Highlands triumphiert Glenmorangie Lasanta. Der beste Islay Single Malt heißt Ardbeg Corryvreckan.

Im elften Jahr seines Bestehens zählen die World Whiskies Awards zu den renommiertesten Spirituosenwettbewerben. Rund 500 Whiskys aus 30 Ländern wurden in diesem Jahr in drei Runden von Branchenexperten, Fachjournalisten und Industrierepräsentanten verkostet.

Destillerie Kammer-Kirsch zur  „Germany Whiskey Distillery of the Year“ gewählt

Kammer-Kirsch kann sich über viele neue Auszeichnungen bei der Berlin International Spirits Competition 2017 freuen. Die besondere Whisky Expertise der Destillerie wurde mit der Benennung zur „Germany Whiskey Destillerie of the Year“ bestätigt. Auch die Destillate aus der Black Forest Serie wurden mehrfach prämiert. Die Sonderedition Black Forest Rothaus Sherry Cask Finish 2016 gewann eine Goldmedaille, während Black Forest Rothaus Highland Cask Finish 2016 Bronze bekam. Die hohe Qualität des Black Forest Dry Gin wurde aufs Neue mit einer Silbermedaille anerkannt. Ein stolzes Ergebnis!

Acht Finalisten für die Spirit of Speyside Whisky Festival Whisky Awards

Single Malts aus dem Stall von Whisky-Riesen Chivas Brothers haben den Löwenanteil der Nominierungen für die diesjährigen Spirit of Speyside Whisky Festival Whisky Awards. Ein Panel von Industrieexperten nahm die Drams der Firma in drei von vier Kategorien nach einem Blindtasting in die engere Wahl.

Aberlour a’bunadh, Aberlour 12 und Glenlivet 18 wurden alle für die Auszeichnung nominiert. Die Zahl der Kategorien in denen Auszeichnungen vergeben werden, wurde in diesem Jahr von drei auf vier erweitert, um das riesige Spektrum der aktuellen Speyside Whiskeys widerzuspiegeln.

Die acht Finalisten werden nun vom Publikum in einer Serie von Verkostungsveranstaltungen beurteilt, die an unterschiedlichen Orten während des Spirit of Speyside Whisky Festival vom 27. April bis 1. Mai durchgeführt werden.

Bruichladdich – THE THREE TENS „Best Whisky International 2016“

Zu den innovativen Single Malts von Bruichladdich gibt es keinen wirklichen Vergleich. Mit ihren Kreationen feiern sie das wilde Terroir Islays – sei es in Form von heimischen Gerstensorten oder der Auswahl spezieller Fässer. Auch mit der bekannten Octomore-Reihe setzt Bruichladdich in der Branche wahre Meilensteine, denn sie sind die meist getorften Whiskys der Welt.

Zum zweiten Mal zeichnet „Jim Murrays Whisky Bible“ den herausragenden Glen Grant Single Malt aus.

Der schottische Single Malt Whisky Glen Grant Aged 10 Years erhält erneut den renommierten „Whisky Bible Award“. Whisky-Papst Jim Murray ehrt den herausragenden Single Malt Whisky das zweite Jahr in Folge.

Sechsmal Gold für The Glenlivet, Aberlour und Royal Salute bei der International Wine and Spirit Competition

Grund zum Jubel bei The Glenlivet, Aberlour und Royal Salute: Die hochkarätigen Premium-Whiskys aus der schottischen Speyside konnten bei der diesjährigen International Wine and Spirit Competition (IWSC) erneut glänzen und gewannen insgesamt viermal Gold „Best in Class“ und zweimal Gold.

Während der vergangenen fünf Jahre wurde Glenmorangie öfter als jeder andere Single Malt Scotch Whisky bei der „International Wine and Spirit Competition“ mit der begehrten Auszeichnung der höchsten Kategorie geehrt

Glenmorangie gewann innerhalb der vergangenen fünf Jahre insgesamt 18 Medaillen in der Kategorie “Gold Best in Class” beim international anerkannten Gremium, der „International Wine and Spirit Competition“ (IWSC). Ein Grund zum Feiern!